City Ticket

Bahn City-Ticket: Kostenfreie Anfahrt und Weiterfahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln

Aktuelle Änderungen beim City-Ticket der Bahn: Günstigere Bahntickets mit den richtigen Einstellungen bei der Buchung!

 

Bahn City-Ticket: Nahverkehr inklusive.

In 130 Städten ist das CityTicket bei Sparpreis- und Flexpreis-Fahrkarten im Fernverkehr und bei der BahnCard 100 inklusive.

Beachte die Änderungen beim Bahn Cityticket zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023

Welche Strecken du mit dem City-Ticket kostenfrei für die Anfahrt zum Startbahnhof bzw. zur Weiterfahrt vom Zielbahnhof zu deinem Reiseziel nutzen kannst, hängt vom jeweiligen Geltungsbereich der teilnehmenden 130 Städte ab. Die Geltungsbereiche sind meist sehr grosszügig bemessen und umfassen häufig den Nahverkehr im gesamten Stadtgebiet.

City-Ticket Geltungsbereiche für beliebte Reiseziele

  • Hamburg: Großbereich Hamburg (Ringe A + B)
  • Berlin: Tarifbereiche A und B
  • Leipzig: Stadtgebiet Leipzig (Tarifzone 110)
  • Köln: Stadtgebiet Köln (Tarifgebiet 2100)
  • Frankfurt: Stadtgebiet Frankfurt ohne Flughafen (Tarifgebiet 50 ohne Flughafen)
  • Stuttgart: Stadtgebiet Stuttgart (ehemals Zone 10 u. 20 – entspricht der Tarifzone 1)
  • München: Stadtgebiet München (Zone M)

Änderungen vorbehalten. Aktuelle und genaue Angaben der jeweiligen Cityticket Geltungsbereiche findest du hier

Teilnehmende Städte

 

Frühbucher 2024: TUI Aktionscode 300€ sparen

TUI Aktionscode mit bis zu 300 Euro Rabatt auf Urlaubsreisen und Hotels für den Sommerurlaub 2024

FAQ City Ticket

Häufige Fragen zum City Ticket
  1. Was ist das Bahn City-Ticket?

    Mit deiner Fahrkarte der Deutschen Bahn mit City-Ticket kannst du öffentliche Verkehrsmittel (S- und U-Bahn, Straßenbahn, Bus) kostenlos für die Fahrt zum Startbahnhof sowie für die Weiterfahrt ab dem Zielbahnhof nutzen. Ob dein Fernverkehr Bahnticket diese City-Ticket Option enthält, kannst du am Zusatz +City auf der Fahrkarte bzw. auch beim Online Bahnticket erkennen.

    Gültigkeit des Bahn City-Tickets

    In Deutschland machen 130 Städte beim City-Ticket mit. Hier findest du die Liste teilnehmender Städte und den jeweiligen Geltungsbereichen. In diesen Städten kannst du mit dem City-Ticket kostenlos im Nahverkehr einmalig am 1. Geltungstag zum Startbahnhof und einmalig vom Zielbahnhof zum endgültigen Zielort fahren.

    Bei einem Ticket für Hin- und Rückfahrt gilt das Gleiche am Tag der Rückfahrt. Den 1. Geltungstag findest du auf deiner Fahrkarte.Das City-Ticket gilt bis Betriebsschluss, maximal bis 3:00 Uhr des Folgetages.

     

    City-Ticket für BahnCard 100 Inhaber

    Bei der BahnCard 100 ist das City-Ticket automatisch integriert. Die BahnCard 100 gilt in den Geltungsbereichen der teilnehmenden City-Ticket Städte (alle teilnehmenden Städte) für beliebig viele Fahrten.

     

  2. Was ändert sich beim Bahn City-Ticket im Dezember 2023?

    Das Bahn Cityticket ermöglicht es dir, mit deinem Fernverkehrsticket den Nahverkehr am Start- und Zielort zu nutzen. Bislang gab es diese Option bei Sparpreis und Flexpreis Fahrkarten für Reisen ab 100 km. Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2023 ist der +City Vermerk des City-Tickets nur noch bei Flextickets enthalten.

    City-Ticket nicht mehr bei Sparpreis Bahntickets enthalten

    Die Deutsche Bahn streicht das City-Ticket zur Weiterfahrt am Zielbahnhof mit dem Nahverkehr für Fahrkarten zum Sparpreis. Super Sparpreis Tickets waren auch bisher schon ausgeschlossen. Das City-Ticket ist bei Buchungen ab dem 10. Dezember 2023 nur noch bei Flexpreis Bahntickets inklusive. Dafür jetzt aber auch für kürzere Strecken, die 100 km Regel entfällt.

    Sparpreis Tickets, die vor dem 10. Dezember 2023 gebucht wurden, enthalten das City-Ticket, auch wenn die Bahnreisen erst nach dem Fahrplanwechsel stattfinden.

    Achtung, bei der Buchung: Doppelzahlungen für den Nahverkehr vermeiden

    Wer ab 10. Dezember 2023 bei der Deutschen Bahn Fahrkarten für den Fernverkehr bucht, sollte bei der Eingabe von Start und Ziel aufpassen. Ab diesem Zeitpunkt ist das City-Ticket für den Nahverkehr auch bei Sparpreis Tickets nicht mehr enthalten.

    Falls du bei deiner Buchungsanfrage Orte auswählst, die nicht direkt vom DB Fernverkehr bedient werden – beispielsweise deine Wohnadresse oder einen Platz in unmittelbarer Nähe deines Reiseziels, wählt die Buchungsseite der Bahn neben dem Fernverkehrsticket zusätzlich Nahverkehrstickets für die Anreise zum Startbahnhof und die Weiterfahrt zur Zieladresse aus. Und addiert alle drei Preise!

    Auf unabsichtlich gebuchte Einzeltickets im Nahverkehr / Verkehrsverbund achten

    Die Deutsche Bahn sieht das als neues Serviceangebot nach dem Wegfall des inkludierten City-Tickets. Das mag so sein, und in einigen Fällen bestimmt auch bequem sein. Die zusätzliche Buchung für den Nahverkehr (mit extra Kosten) kann allerdings auch unabsichtlich passieren, weil du beispielsweise nicht den Nahverkehr zum Bahnhof nutzen möchtest, oder bereits ein Ticket für den Nahverkehr (Stichwort: Deutschlandticket, Semesterticket, etc) hast. Und es nicht doppelt bezahlen möchtest.

    Wer sicher gehen möchte, dass ein gebuchtes Super Sparpreis und Sparpreis Ticket wirklich nur die gewünschte Strecke des Fernverkehrs abdeckt, sollte bei der Buchungsanfrage nur Stationen des Fernverkehrs eingeben, zum Beispiel Köln Hbf nach Hamburg Hbf.

    Super Sparpreis Aktionstickets: Kurze ICE Strecken ab 9,90€, deutschlandweit ab 17,90€

    Nutze zur Buchung die Einstellung Bestpreissuche. Mit nur wenig Flexibilität findest du damit zum Teil erheblich günstigere Tickets.

    Bestpreissuche

     

  3. Was ändert sich für BahnCard Inhaber beim City-Ticket im August 2018?

    Seit August 2018 erhalten alle Kunden mit einem Sparpreis- und Flexpreis-Ticket auch ohne BahnCard bei einer Reiseweite über 100 Kilometer automatisch ein City-Ticket – zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs am Start- und Zielbahnhof. Das gilt aktuell in 130 deutschen Städten. Bisher war das City-Ticket für U-Bahn, Tram und Bus nur für Inhaber einer BahnCard inklusive. Verzichten müssen Kunden von Super Sparpreis Bahntickets auf das City-Ticket. Auch BahnCard Inhaber erhalten seit 1. August 2018 beim Kauf eines Super Sparpreis Tickets keine sogenannte „+City“ Option mehr.

    Den Verlust des City-Tickets können Kunden ausgleichen, falls sie eine S-Bahn-Station als Start- bzw. Ziel Bahnhof für Sparpreis und Super Sparpreis angeben und so ihr Ziel erreichen. Weil bei tariflicher Gleichstellung ist deine Anschlussfahrt mit der Bahn ohne City-Ticket und ohne zusätzliche Fahrkarte für den Nahverkehr möglich.

    Liste der teilnehmenden 130 Städte